Erkrankungen im Alter

Im Alter richtet sich der Blick immer öfter zurück in die Vergangenheit: Auf die Jugend, die eigenen Kinder, aber auch die Umbrüche und Katastrophen, die das 20. Jahrhundert keinem der heute älteren Generation erspart hat.

Und ältere Menschen wünschen sich nichts mehr, als dass die Menschen, die sie großgezogen und deren Leben sie von Anfang an begleitet haben, auch in ihren letzten Lebensjahren und -monaten an ihrer Seite sind. Die medizinische Versorgung kann diese persönliche Fürsorge nicht ersetzen – aber auch umgekehrt können Angehörige, wenn sich eine Demenz oder eine andere unheilbare Krankheit entwickelt hat, nicht ohne fachliche Unterstützung auskommen.

Dieses Kapitel gibt alle Informationen, damit Sie diese Hilfen verstehen und optimal in Anspruch nehmen können.

Sucht im Alter

Therapien sind erfolgsversprechend

 Circa 27 Prozent der älteren Männer weisen einen erhöhten Alkoholkonsum auf.
Katrin Stegherr / DGGPP; Bild: Corbis Photography / veer.com Circa 27 Prozent der älteren Männer weisen einen erhöhten Alkoholkonsum auf.

Sucht im Alter ist ein unterschätztes Problem. Alkoholprobleme und Medikamentenmissbrauch sind im Alter weit verbreitet. Hilfe erhalten Betroffene von Beratungsstellen und Therapeuten. Darauf weist di

Weiterlesen

Sucht im Alter

Therapien sind erfolgsversprechend

 Circa 27 Prozent der älteren Männer weisen einen erhöhten Alkoholkonsum auf.
Katrin Stegherr / DGGPP Circa 27 Prozent der älteren Männer weisen einen erhöhten Alkoholkonsum auf.

Sucht im Alter ist ein unterschätztes Problem. Alkoholprobleme und Medikamentenmissbrauch sind im Alter weit verbreitet. Hilfe erhalten Betroffene von Beratungsstellen und Therapeuten. Darauf weist di

Weiterlesen

Angehörigenpflege aufwerten

Reha-Leistungen stärker fördern

 Angehörige opfern sich oftmals für ihre pflegenden Familienmitglieder auf. Dafür verdienen sie Anerkennung und finanzielle Unterstützung.
Sandra Göbel/ VdK; Bild: Rainer Sturm/ pixelio.de Angehörige opfern sich oftmals für ihre pflegenden Familienmitglieder auf. Dafür verdienen sie Anerkennung und finanzielle Unterstützung.

Das statistische Bundesamt veröffentlichte jüngst aktuelle Zahlen: Knapp 1,2 Millionen Menschen in Deutschland werden von ihren Angehörigen gepflegt. Das wird zu wenig honoriert, kritisiert der Sozial

Weiterlesen

Angehörigenpflege aufwerten

Reha-Leistungen stärker fördern

 Angehörige opfern sich oftmals für ihre pflegenden Familienmitglieder auf. Dafür verdienen sie Anerkennung und finanzielle Unterstützung.
Sandra Göbel/VdK Angehörige opfern sich oftmals für ihre pflegenden Familienmitglieder auf. Dafür verdienen sie Anerkennung und finanzielle Unterstützung.

Das statistische Bundesamt veröffentlichte jüngst aktuelle Zahlen: Knapp 1,2 Millionen Menschen in Deutschland werden von ihren Angehörigen gepflegt. Das wird zu wenig honoriert, kritisiert der Sozial

Weiterlesen

Pflege von Demenzkranken

Telefonberatung bewährt sich

 Unterstützung am Telefon: Die Telefonberatung soll den Pflegenden Kraft geben.
Sandra Göbel; Bild: StockLite/ shutterstock Unterstützung am Telefon: Die Telefonberatung soll den Pflegenden Kraft geben.

Angehörige, die Menschen mit Demenz pflegen, profitieren von einer Telefonberatung. Eine Studie der Universitäten Jena und Hildesheim ergab: Vier von fünf Angehörigen empfinden die telefonische Unters

Weiterlesen

Pflege von Demenzkranken

Telefonberatung bewährt sich

 Unterstützung am Telefon: Die Telefonberatung soll den Pflegenden Kraft geben.
Sandra Göbel Unterstützung am Telefon: Die Telefonberatung soll den Pflegenden Kraft geben.

Angehörige, die Menschen mit Demenz pflegen, profitieren von einer Telefonberatung. Eine Studie der Universitäten Jena und Hildesheim ergab: Vier von fünf Angehörigen empfinden die telefonische Unters

Weiterlesen

Demenz führt zu sozialer Ausgrenzung

Betroffene fühlen sich stigmatisiert

 Menschen mit Demenz sollten möglichst viel am gesellschaftlichen Leben teilhaben.
Sandra Göbel; Bild: Rainer Sturm/ pixelio.de Menschen mit Demenz sollten möglichst viel am gesellschaftlichen Leben teilhaben.

Demenzkranke leiden nicht nur unter ihrer Erkrankung, sondern auch unter sozialer Ausgrenzung. Aus Sorge vor einer Stigmatisierung verschleiert fast jeder vierte Betroffene seine Erkrankung. Darüber i

Weiterlesen

Demenz führt zu sozialer Ausgrenzung

Betroffene fühlen sich stigmatisiert

 Menschen mit Demenz sollten möglichst viel am gesellschaftlichen Leben teilhaben.
Sandra Göbel Menschen mit Demenz sollten möglichst viel am gesellschaftlichen Leben teilhaben.

Demenzkranke leiden nicht nur unter ihrer Erkrankung, sondern auch unter sozialer Ausgrenzung. Aus Sorge vor einer Stigmatisierung verschleiert fast jeder vierte Betroffene seine Erkrankung. Darüber i

Weiterlesen

Alzheimer: neue Erkenntnisse

Männerhirne schwinden schneller

 Alzheimer schreitet bei Männern schneller voran.
Katrin Stegherr; Bild:CREATISTA / shutterstock Alzheimer schreitet bei Männern schneller voran.

Während schon länger bekannt ist, dass Frauen häufiger von Alzheimer betroffen sind, haben Forscher nun herausgefunden, dass sich auch beim Krankheitsverlauf Unterschiede zwischen den Geschlechtern er

Weiterlesen

Alzheimer: neue Erkenntnisse

Männerhirne schwinden schneller

 Alzheimer schreitet bei Männern schneller voran.
Katrin Stegherr Alzheimer schreitet bei Männern schneller voran.

Während schon länger bekannt ist, dass Frauen häufiger von Alzheimer betroffen sind, haben Forscher nun herausgefunden, dass sich auch beim Krankheitsverlauf Unterschiede zwischen den Geschlechtern er

Weiterlesen